Das Gestern im Heute fasziniert. Es lädt ein. Zum Stehenbleiben und genauer Hinsehen. Ein sichtbar gewordener Anachronismus.

Ein Stillstand, der einen auch still stehen läßt. Verharren und bewundern.
So geht es zumindest mir.

Eine verrückte Welt, die sich doch immer schneller zu drehen scheint. Geprägt von Schnelllebig- und Flüchtigkeit.
Und dann hier, das Gestern im Heute. Wie konnte es Bestehen?

Ein Gedanke drängt sich auf. Das ist wahre Rebellion.

STILLSTAND. In einer Welt, die durchdreht.

Und ich rebelliere mit. Bleibe stehen.